zurück zur Sammlungsübersicht Japan
1988 ersetzte Honda den TN-Acty durch ein Fahrzeug mit etwas längerem Radstand bei gleichen, den Höchstwerten der Kei-Cars entsprechenden Außenmaßen.

Dieser Acty Truck genannte Pritschenwagen folgte ansonsten dem bewährten technischen Konzept der Honda Transporter: Ein unmittelbar vor der Hinterachse plazierter völlig neu entwickelter 3-Zylinder-Motor treibt die Hinterräder an. Auf Wunsch gab es als Alternative zum Heckantrieb Hondas permanenten Allrad-Antrieb.

Zusammen mit dem Pritschenwagen gelangten 1988 der Acty Van in seiner zweiten Generation und der Street als Mikro-Bus auf den Markt. Aber schon im Jahre 1990 wurden die Nachfolger angeboten, weil die Hubraumbegrenzung für Kei-Cars angehoben worden war.

Honda Acty Truck - Baujahr 1988 - (c) Autorec, Japan
Acty Truck