zurück zur Sammlungsübersicht Japan Logo Honda Accord
1997 erfolgte in Japan der Modellwechsel bei der Accord Limousine. Die neue, flexible "Welt"-Plattform der sechsten Accord-Generation verfügt hier über den kürzesten Radstand und die schmalste Spur der drei regionalen Varianten.

Die Motoren-Palette reichte anfänglich vom 1,8-ltr.-sohc über einen 2,0-ltr.-sohc bis zum 2,0-ltr.-dohc im Spitzenmodell SiR. Sämtliche Motoren verfügten über die VTEC-Technologie jedoch mit unterschiedlichen Ausrichtungen - umwelt- oder leistungsfreundlich.

Bevor im Jahre 2000 der Euro R mit einem 2,2-ltr.-dohc-Aggregat auf den Markt gebracht wurde, bot Honda verschiedene sportliche Zusatzausstattungen auf der Basis des SiR an (T-Modell mit 20 PS mehr Leistung, S-Package, Euro Package), um den technologischen Rückstand gegenüber dem europäischen Type R aufzuholen.

Gleichzeitig mit dem Accord präsentierte Honda im Jahre 1997 das Schwestermodell Torneo. Es ist bis auf die Gestaltung des Kühlergrills sowie der Front- und Heckleuchten und damit verbunden der vorderen Kotflügel und der Kofferraumklappe identisch mit dem Accord.

Unter der Bezeichnung Aska vermarktete Isuzu den Accord mit dem 1,8- und 2,0-ltr.-sohc-Motor ab 1997 im Rahmen des Austausches verschiedener Modelle untereinander.

Honda Accord SiR - Baujahr 1997- (c) Honda, Japan
Accord

Honda Accord SiR - Baujahr 1997- (c) Honda, Japan

Isuzu Aska LJ - Baujahr 1999 - (c) ? Isuzu Aska LJ - Baujahr 1999 - (c) ?
Isuzu Aska