zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Civic Ferio
Mit längerem Radstand als der Hatchback erschien 1991 die viertürige Stufenheck-Limousine unter dem Namen Civic Ferio auf dem japanischen Markt. Im Jahr darauf wurde der Export ohne den Beinamen aufgenommen.

Die Motorisierung erfolgte in der jeweiligen Verkaufsregion aufgrund der inzwischen erreichten Größe des Fahrzeugs und der Zielgruppe entsprechend nicht mehr als Kompaktwagen, sondern als Modell der unteren Mittelklasse. Die Motoren-Palette begann daher nur in den asiatischen Ländern bei einem 1,2-ltr.-Vergaser-Triebwerk, in Japan beim 1,3-ltr.-Vergaser-Motor, in Europa und Nordamerika beim 1,5-ltr.-Einspritz-Aggregat und reichte bis zum 1,6-ltr.-dohc-Motor mit VTEC-Technik bzw. in Südafrika sogar bis zum 1,8-ltr.-Motor.

Kombiniert wurden die Motoren wie beim Vorgänger entweder mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einer 4-Gang-Automatik.

Auf dieser Basis entstand als Mittelklasse-Modell zwischen Civic und Accord der Nachfolger des Concerto 4 Door Sedan, der Domani.

Honda Civic Sedan LX - Baujahr 1993 - (c) Honda, USA
Civic Limousine/Ballade Südafrika

Honda Civic Sedan EX - Baujahr 1993 - (c) Honda, USA