Logo Triumph Triumph Acclaim England Deutschland
Mit geringsten Änderungen wurde die Ballade Limousine unter dem Namen Triumph Acclaim von British Leyland als letztes Fahrzeug, das den Namen Triumph trug, in Lizenz gebaut. Honda verpflichtete sich deshalb, den Ballade nicht in England zu verkaufen.

Obwohl die Fans diesen Wagen nie als Triumph akzeptierten, war er der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Honda und British Leyland (später Rover), aus der u. a. auch die Legend Limousine hervor ging. Motor und Getriebe wurden aus Japan angeliefert, die Karosserie wurde in England gefertigt und die Technik montiert. Der Acclaim erhielt ausschließlich den 1,3-ltr.-Motor.

Triumph Acclaim - Baujahr 1983 - (c) Andrew Kenneth Self
Triumph Acclaim