zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Capa Japan
Der 1998 erschienene Capa ist Hondas erster Joy-Mover-Prototyp, der Serienreife erlangte. Sein Name wird als Kurzform von capacity (zu deutsch "Aufnahmefähigkeit", hier wohl im Sinne von "großem Raumangebot" verwendet) gedeutet, denn Honda nannte den Prototyp J-MW (= Joyful Multi Wagon), was als "begeisternder Mehrzweck-Kombi" übersetzt werden kann. Auf der Plattform des Kleinwagens Logo verkörpert der Capa die "Großraum-Limousine" der Joy-Mover-Reihe. Da er größen- und motorenmäßig knapp oberhalb der Kei Cars bei vergleichsweise hohem Preis angesiedelt war, besaß er im Markt geringe Chancen, obwohl er eine breite Funktionalität anzubieten hat.

Zum Ausgleich des wesentlich höheren Gewichts im Vergleich zum Logo besitzt der Capa eine 1,5-ltr.-sohc-Maschine. Dieser Motor stammt ursprünglich aus dem Civic der sechsten Generation, wurde aber für die Verwendung in Verbindung mit der anfänglich im Capa ausschließlich lieferbaren stufenlosen Automatik (CVT) hinsichtlich des Drehmomentverlaufs angepaßt, wobei ihm ein Teil der Spitzenleistung verloren ging.

Als Honda vom Jahre 1999 an den Capa wahlweise mit Allrad-Antrieb ausstattete, wurde für die frontangetriebenen Versionen optional eine 4-stufige Automatik angeboten.

Honda Capa D Type - Baujahr 1998 - (c) Honda, Japan
Capa

Honda Capa C Type - Baujahr 1998 - (c) Honda, Japan